Unser Amt gibt Tipps
Start in die Spargelsaison

Spargelstechen

© fineart-collection - Fotolia.com

Es ist soweit: Der heimische Spargel wird in Bayern auf allen Feldern geerntet. Auch im Dienstgebiet des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Coburg-Kulmbach hat die Ernte der beliebten Stangen begonnen.

Bis Johanni (24. Juni) wird das begehrte Edelgemüse gestochen und kommt damit täglich frisch auf den Tisch. Spargel ist mit knapp 4.000 Hektar Anbauumfang die flächenmäßig bedeutendste Gemüsekultur in Bayern. "Obwohl unser Dienstgebiet kein klassisches Spargelgebiet ist, baut Familie Stenglein erfolgreich das edle Gemüse an", sagt Birgit Distler vom AELF. Dafür braucht es viel Fachwissen.

Der Fitmacher Spargel liegt seit Jahren im Trend und ist damit das beliebteste Frühlingsgemüse in Deutschland. "Liebhaber schätzen die weißen und grünen Stangen wegen ihres hervorragenden Geschmacks, aber auch wegen der Bekömmlichkeit und dem hohen Gesundheitswert: Spargel ist nicht nur reich an Vitaminen und Mineralstoffen, sondern zeichnet sich auch durch einen hohen Gehalt an Ballaststoffen aus", weiß Birgit Distler. Spargel besteht zu etwa 90 Prozent aus Wasser und ist damit sehr kalorienarm.

Bund grüner und weißer Spargel
Vielseitig einsetzbar
Ob als Salat, feiner Gemüsebeilage oder auch auf Flammkuchen, Spargel lässt sich einfach und vielseitig verwenden. Grüner Spargel braucht im Gegensatz zum weißen Spargel nicht geschält werden und ist für alle, die auf die Schnelle etwas zaubern möchten, ideal.

Birgit Distler, AELF Coburg-Kulmbach, gibt folgende Tipps rund um den Spargel:

  • Jetzt in der Saison schmeckt der Spargel am besten, daher bis Johanni (24.06.) Spargel satt genießen
  • Direkt beim Erzeuger ist der Spargel erntefrisch, das ist sogar hörbar. Frischer Spargel quietscht beim aneinander reiben zweier Spargelstangen.
  • Pro Person darf gut ein Pfund des kalorienarmen Gemüses eingeplant werden.
  • Das Kochwasser ist viel zu schade zum Wegschütten, für Soßen und Suppen bildet es eine wertvolle Grundlage.
  • Wird der Spargel nicht gleich verzehrt, hält sich das feine Gemüse eingewickelt in ein feuchtes Tuch im Kühlschrank ein paar Tage.